Antrieb. Überlegen. Plexiglas.

Beim letzten Treffen haben wir es geschafft, das Pendel per Motor anzutreiben und in Schwingung zu halten. Bam! Das ursprünglich gewählte Stahlfederblech wurde durch ein weicheres Plexiglas ersetzt (rot=funky). Leider funktioniert die Kraftübertragung noch nicht 100prozentig. Wir grübeln weiter, aber seht selbst:

Pendel_Videoblog_8_110323 on Vimeo.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Electronic music, Klanginstallation, pendel, Pendulum, sound art, sound installation, sound sculpture, Soundinstalation abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Antrieb. Überlegen. Plexiglas.

  1. Nucker schreibt:

    Funky, ja, ’n Guten und Prost!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s